Worte im Fluss030Künstlerprojekt mit Markus Wengrzik und dem Philosophiekurs von Herrn Noé
Vielleicht hat es der eine oder andere bereits gesehen: Die Hochwasserschutzwand an der Lippe (stadteinwärts links der Fußgängerbrücke über die Lippe) wurde in den Herbstferien verschönert. Der Künstler Markus Wengrzik hat in Kooperation mit dem letztjährigen Eph-Philosophiekurs von Herrn Noé Ideen für Textfragmente gesammelt, um die bislang graue Wand künstlerisch und philosophisch aufzupeppen. Das Ergebnis kann man bei einem Spaziergang über die Lippebrücke bewundern.

 

Bilder: Lippeverband, Helge Jahn

Am Freitag, den 23.10.2015, traf sich der Philosophiekurs noch einmal in der Innenstadt, um das Projekt mit dem Titel „Deine Worte im Fluss“ zu beenden und der Presse vorzustellen.

Da neben dem letztendlich ausgewählten Text - „Deine Worte im Fluss deiner Gedanken fließen über deine Lippen durch mein Ohr in mein Herz wie das Wasser dieses Flusses von der Quelle bis ins Meer“ - , der nun an der Hochwasserschutzwand an der Lippebrücke zu sehen ist, auch andere gute Vorschläge entstanden, kamen einige Schülerinnen und Schüler bereits um 11.30 Uhr und schrieben diese mit Kreide auf den Boden der Brücke und deren Umgebung.

Von „So wie die Lippe durch Lünen fließt, fließt die Philosophie durch unser Herz“ bis zu schwarz-humorigen Kritiken wie „Gemeinsamkeit von Mensch und Lippe: 80% Wasser, der Rest Müll“ waren viele unterschiedliche Gedanken dabei. Viele Passanten blieben stehen, stellten Fragen oder lasen einfach nur die halbfertigen Schriftzüge. Die Schlüsselworte „Lippe“ und „Herz“ wurden mehrfach mit Sprühkreide auf den Wegen verteilt.

Nach dieser Aktion kamen die restlichen Schüler hinzu für ein gemeinsames Pressefoto mit dem Künstler Herrn Wengrzik, Frau Anja Neumann vom Lippeverband, offiziellen Vertretern der Stadt sowie Herrn Böhm und Herrn Noé. Nachdem Frau Neumann, Frau Linn und Herr Müller-Baß ein paar einleitende Worte gesagt hatten, stellte Herr Wengrzik das Werk vor. Dabei betonte er, dass selbst wenn der Spruch schon am nächsten Tag aus irgendeinem Grund weg wäre, der Entstehungsprozess das Wichtigste gewesen sei.

Am Ende lud Herr Wengrzik alle Beteiligten noch zum Eisessen ein, wobei die Aktion schön ausklang.

Aktuelle Termine

Montag, 20. 11. 2017
Q1 Berlinfahrt bis 24.11.
Mittwoch, 22. 11. 2017
Versand Warnungen Epochenunterricht
Donnerstag, 23. 11. 2017
EinStein Exkursion
Montag, 27. 11. 2017
Rückmeldung Potentialanalyse 8d
Montag, 27. 11. 2017
Woche für Elternsprechtag
Dienstag, 28. 11. 2017
Rückmeldung Potentialanalyse 8c

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website.

 

 EinStein-Forschungswerkstatt