LandtagsbesuchAm Donnerstag, den 17. Mai und am Freitag, den 18. Mai machten sich die drei Sowi-Kurse der Einführungsphase auf den Weg zum Landtag in Düsseldorf. Highlight dieser kurzen Reise war eine Diskussion mit dem direkt gewählten SPD-Abgeordneten Rainer Schmeltzer aus dem Wahlkreis Unna, der in der letzten Legislaturperiode noch Minister für Arbeit, Integration und Soziales war.

Wir berichten im Folgenden von der Exkursion am Freitag. Die Reise begann damit, dass wir um 7:50 Uhr mit dem Zug von Lünen über Dortmund nach Düsseldorf fuhren. Nach einer langen Zugfahrt kamen wir schließlich in Düsseldorf an. Mit der Straßenbahn fuhren wir dann durch die Großstadt zum Landtag, einem großen und modernen Gebäude, wie wir feststellten.

Nach dem Sicherheitscheck wurden wir dann in das Restaurant zum Frühstücken geführt, was wir als sehr nette Geste empfanden und uns genug für den Tag stärkte.

Danach erklärte uns eine Mitarbeiterin des Landtags beispielsweise, wie man Abgeordneter werden kann, wie der Kalender eines Abgeordneten aussieht, welche Fraktionen es gibt und wie der Landtag arbeitet. Durch die Beispiele und einen anschließenden Film war der Vortrag sehr interessant und anschaulich, allerdings hätten wir uns noch etwas Zeit für offen gebliebene Fragen gewünscht.

Danach besuchten wir den Plenarsaal und hörten einen weiteren, spannenden Vortrag über den Aufbau und die Funktionen des Saals. Das war ziemlich interessant, wenn man bedenkt, wie viele wichtige Dinge hier besprochen werden und welche spannende Debatten hier geführt werden. Leider wurde die für diesen Tag geplante Plenarsitzung kurzfristig verschoben, weswegen wir uns keine Debatte anschauen konnten.

Anschließend wurden wir in den Fraktionsraum der SPD geführt, wo wir Rainer Schmeltzer trafen. Er erzählte zuerst etwas über den Raum, dann stellte er sich selber vor. Allein das nahm viel Zeit in Anspruch. Im Anschluss hatten wir die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen, die wir teilweise schon im Unterricht recherchiert hatten. So diskutierten wir beispielsweise über die Legalisierung von Cannabis, das Schulsystem in NRW und sogar über einen Sexismus-Vorwurf, der gegenüber Herrn Schmeltzer im letzten Jahr erhoben wurde. Dieser nahm das wirklich locker und stellte uns seine Sicht der Dinge dazu dar.

Zum Teil fiel es uns allerdings schwer, den Ausführungen Schmeltzers zu folgen, was einerseits wohl an der Komplexität der Materie lag, andererseits daran, dass er viele Fachwörter verwendete und in sehr kurzer Zeit auf sehr viele Aspekte einging. Hier hätten wir uns im Nachhinein gewünscht, dass Herr Schmeltzer noch stärker versucht hätte, seine Antworten an unser Niveau anzupassen. Es war etwas schade, dass wir nicht mehr Zeit gehabt haben, da wir gerne noch mehr Fragen gestellt hätten. Nach der interessanten Diskussion bedankten und verabschiedeten wir uns, um pünktlich den Zug zurück nach Lünen zu nehmen.

Zusammengefasst war der Landtagsbesuch eine großartige Erfahrung, bei der wir vieles visualisieren konnten, was wir im Unterricht gelernt hatten.