Aktuelles

Jugendaustausch Rotterdam23.09.2018

Am 23.09.2018 haben wir uns alle zusammen um 14:30 Uhr an der Schule getroffen. Der Plan war, dass wir um 15:00 Uhr losfahren, aber wir konnten schon um 14:50 Uhr abfahren, da schon alle fertig waren. Dann sind wir ca. 3 1/2 Stunden gefahren und haben zwischendurch auch eine 15 Minuten lange Pause gemacht.

Um 18:25 sind wir dann am ART Hotel angekommen und wurden von einigen Holländern empfangen. Wir sind mit unserem Gepäck ins Hotel gegangen und haben die Zimmereinteilung nochmal überprüft und einige Zimmer neu eingeteilt. In der Lobby haben wir dann die Zimmerkarten und die Karten zum Bus und Bahn fahren bekommen. Anschließend konnten wir mit dem Aufzug zu unseren Zimmern fahren.

Maissa TriquiMaissa Triqui dominiert die Jugend-Weltspitze
Kickboxen: 14 Jahre alt und schon Weltmeisterin – Maissa Triqui aus Brambauer hat in Italien die Goldmedaille im Leichtkontakt geholt.

Bundestrainer und Vater Brahim Triqui (links) freute sich über den Weltmeistertitel seiner Tochter Maissa (2v.l.).

Tag der Chemie Gruppenfoto mit KittelnFür den Tag der Chemie haben wir in diesem Jahr einen Startplatz für die Jahrgangsstufe 6 erhalten. Die Teilnehmer kamen erst am Vorabend von der einwöchigen Klassenfahrt nach Schönhagen zurück, zeigten aber hohe Einsatzbereitschaft und starteten als 5er-Team am Samstag, 22.09.2018 um 8 Uhr Richtung Bergkamen.

Sonja Kratz, Klasse 6d berichtet:

Interkulturelle LesungIn Zusammenarbeit mit der Auslandsgesellschaft e.V. Dortmund organisierten Frau Bader und
Frau Dr. (RUS) Reisige eine zweistündige interkulturelle Lesung in russischer und deutscher Sprache für den Russisch- Differenzierungskurs (Klasse 8). Ziel der Lesung war es, den Schülerinnen und Schülern die russische Kultur und die authentische russische Sprache näherzubringen.

Tag 1

Schoenhagen2018Tag1No4Als wir nach acht Stunden Fahrt in Schönhagen ankamen, war die Freude groß. Wir packten allesamt die Koffer aus den Bussen. Um dies zu beschleunigen, haben wir eine Menschenkette vom Bus bis zum Platz vor dem Essenssaal gebildet. Danach haben wir unsere Zimmer erkundet und angefangen, die Betten zu beziehen.

 Wir sind ein bisschen zur Ostsee an den Strand gelaufen und durften dort die Gegend erkunden sowie Steine und Muscheln sammeln. Ein paar Kinder haben Fotos für die Website geschossen. Nach kurzer Zeit sind wir wieder zur Jugendherberge zurückgelaufen, denn es gab Nudeln mit Bolognese zum Abendessen!

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.

 

 

 



  EinStein-Forschungswerkstatt