Aktuelles

Am 27. Januar fand zum zweiten Mal der Projekttag „Extremismus – Was hab‘ ich damit zu tun?” für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 statt. Im Mittelpunkt des Projekttages stand ein Gespräch in der Aula mit einem Aussteiger aus einer extremistischen Szene, welches von dem Ausstiegsbegleiter eines Aussteigerprogrammes des Landes NRW moderiert wurde. 

Projekttag Extremismus: ArbeitsergebnisseDer Aussteiger berichtete ausführlich und sehr offen über seinen Einstieg und über die „Willkommenskultur“, mit der er in die Szene aufgenommen wurde. Ihm sei besonders zu Beginn egal gewesen, was in dieser Gruppe für Werte gelebt wurden. Für ihn waren die Anerkennung, die er in der Schule und in der Familie nicht bekam, und das Gemeinschaftsgefühl bzw. das Gefühl, in der extremistischen Gruppe endlich akzeptiert zu werden, wichtiger. Seine Politisierung fand aus seiner Sicht erst viel später statt. Bestärkt wurde diese durch Musik, Partys und Festivals der Szene. Sicherlich habe seine schwierige familiäre und schulische Situation den Einstieg in die extremistische Szene beeinflusst, jedoch sei er nicht in die Szene „hineingeraten“, sondern habe sich für diesen Weg entschieden. So appellierte der Aussteiger an die Schülerinnen und Schüler, bewusste Entscheidungen zu treffen und nicht aus dem Blick zu verlieren, was wirklich wichtig ist. Heute bereut der Aussteiger seine Zeit in der extremistischen Szene zutiefst.

SuperbowlAm Sonntag, dem 03.02.2020, war es endlich soweit: Der 54. Superbowl stand in den Startlöchern! Es standen sich die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers im Hard Rock Stadium Miami gegenüber und dieses sportliche Highlight machten wir zum Anlass unserer „Q2-Superbowl-Party“.
Der Abend begann ab 21:30 Uhr in der Sporthalle, wo sich drei Teams aus Schülerinnen und Schülern der Q2 in einem auspowernden Flag-Football-Turnier duellierten. Gegen Mitternacht ging es dann rüber in die Aula und es dauerte nicht lange, bis die ersten Getränke und Snacks vorbereitet wurden. Bei ausgelassener Stimmung waren wir also bereit für den Kick-Off!
Nach einer spannenden ersten Halbzeit gingen die Mannschaften mit einem Ausgleich von 10:10 in die Halbzeitpause. Während einer tollen Halftime-Show bauten wir dann unsere Luftmatratzen für die Nacht auf. Nach einer kurzen Pause hieß es also nochmal bereit machen für die zweite Halbzeit! Obwohl die 49ers später dann deutlich führten, konnten die Chiefs das Spiel kurz vor Schluss nochmal drehen. Daher blieb es bis zur letzten Sekunde spannend und wir waren uns einig, dass wir so ein Topspiel nicht so schnell vergessen werden.
Anschließend übernachteten wir in der Aula und ließen damit den gemeinsamen Abend ausklingen. Es war ein sehr schöner, aufregender, aber auch langer Abend, was zur Folge hatte, dass wir am Montag deutlich mit Müdigkeit zu kämpfen hatten, doch dafür hat es sich definitiv gelohnt!
Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Herrn Hofacker für die Organisation und die absolut gelungene Superbowl-Party!

Die SV und die Arbeitsgemeinschaft Humanitäre Schule rufen zur Kleiderspende auf

KleiderspendeDie Schülervertretung und der Schulsanitätsdienst des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Lünen rufen ab Montag, dem 03.02.2020, ihre MitschülerInnen zur Kleiderspende auf. Schülersprecher Julius Westermann betont, dass „auch wir Schüler anderen Menschen helfen können. Besonders in der kalten Jahreszeit haben viele Menschen nicht genug Geld für neue und warme Kleidung. Wir selbst haben oft noch Sachen, die uns zu klein sind oder uns nicht mehr gefallen, obwohl sie noch tragbar wären. Mit unserer Aktion möchten wir Hilfsbedürftige unterstützen.“ Daher sind alle Steinis dazu aufgerufen, heile und noch tragbare Anziehsachen in der Schule vorbeizubringen. Die Kleidung wird am Stein gesammelt und dann unter drei Hilfsorganisationen, der Caritas Lünen und dem Deutschen-Roten-Kreuz aufgeteilt. Schulleiter Heinrich Kröger begrüßt das Engagement seiner Schülerschaft und betont, dass diese Kleiderspende eine Aktion ist, die die gelebte Fürsorge füreinander und das respektvolle Miteinander am Stein verdeutlicht. Im Rahmen dieser humanitären Ausrichtung des Gymnasiums ist dies ein erster Schritt zur Zertifizierung als humanitäre Schule in diesem Schuljahr. Unterstützt wird die Zertifizierung durch die Kooperation der Schule mit dem Deutschen Roten Kreuz, Ortsverband Lünen, unter der Leitung von Martin Stiller.

 

Am 23.01. präsentierte der Abiturjahrgang 2020 (Q2) in der bis zum Rand vollen Aula einen rundum gelungenen Kulturabend. Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Lesungen, Filmen, Tänzen, Musik und einem Quiz konnte die Stufe ihre vielfältigen Talente unter Beweis stellen. Als Moderatorinnen führten Ceren Avci und Aylin Özcan durch den Abend.

Kulturabend Q2

Nach dem Motto „Schüler lehren Schüler“ bereiteten die MINT-Kurse der Jahrgangsstufe 6 im Laufe des ersten Halbjahres Experimentiertage für Grundschulkinder vor. In den letzten Wochen konnten die „Steinis“ endlich ihre Vorbereitungen in die Tat umsetzen. Insgesamt fünf 4. Klassen aus benachbarten Grundschulen besuchten das FSG. Dabei wurden unterschiedliche Versuche aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) lebendig und mit viel Spaß gemeinsam durchgeführt und präsentiert. So konnten die Schüler der 6. Klassen die Rolle des Lehrers übernehmen und selbst die Erfahrung machen zu unterrichten.

Hinweis: Durch das Anklicken der Fotos öffnet sich die Diashow.

Aktuelle Termine

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.

 

 

 



  EinStein-Forschungswerkstatt