Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Friedenstraße 12
44532 Lünen

fon: 02306-202320

fax: 02306-2023230

mail: post@stein-gymnasium.eu

 

Ihre Kinder kommen aus verschiedenen Grundschulen und müssen sich in ihrer neuen Schule mit neuen Lehrerinnen und Lehrern und neuen Mitschülerinnen und Mitschülern in einer neuen Klassengemeinschaft zurechtfinden. Wir wollen ihnen den Start am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium so leicht wie möglich machen.

Das beginnt damit, dass wir uns schon bei der Zusammensetzung der Klassen viele Gedanken machen.

Wir vermeiden, Ihre Kinder vollständig in den ihnen aus der Grundschule bekannten Gruppierungen zu belassen. Dadurch wollen wir die Offenheit zu Kindern aus anderen Grundschulen fördern und verhindern, dass Probleme aus den ehemaligen Klassenverbänden in die neuen Klassen transportiert werden.

Andererseits wollen wir natürlich vorhandene Freundschaften bewahren und auch neue Kontakte nicht  durch zu große Entfernungen zwischen den Wohnorten erschweren. Sie können uns dabei helfen, indem Sie uns bei der Anmeldung die Namen der (maximal drei) Kinder nennen, mit denen Ihr Kind in einer Klasse zusammen sein möchte. In der Vergangenheit ist es uns immer gelungen, diese Wünsche zu berücksichtigen und wir haben gute Erfahrungen mit dieser Klassenbildung gemacht.

Darüber hinaus versuchen wir den Übergang dadurch zu erleichtern, dass wir die Anzahl der unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer in den Klassen 5 möglichst klein halten. Die vielen neuen Fächer mit der hohen Zahl von Unterrichtsstunden bringen schon genug Veränderungen mit sich. Bewährt hat sich auch unsere Entscheidung, in jeder Klasse zwei Klassenlehrer, in der Regel eine Lehrerin und einen Lehrer, einzusetzen. Zwei Klassenlehrer haben mehr Zeit und vielleicht kommt man mit dem einen oder der anderen besser zurecht.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ist in der Sekundarstufe I vierzügig. In allen Jahrgangsstufen von 5 bis 9 sind also jeweils vier parallele Klassen eingerichtet. Normalerweise sollen sich in jeder Klasse zwischen 27 und 29 Schülerinnen oder Schüler befinden. Diese vorgeschriebene Bandbreite kann insbesondere in den Eingangsklassen um eine Schülerin oder einen Schüler über- oder unterschritten werden. In die neu einzurichtenden Klassen 5 können wir demnach maximal 120 Schülerinnen und Schüler aufnehmen.

Falls wir diese Zahl bei den Anmeldungen überschreiten, werden wir gemeinsam mit der Stadt Lünen dafür sorgen, dass die Schülerinnen und Schüler auf die beiden Gymnasium der Stadt verteilt werden.

Anmeldung

Hier gelangen Sie in den internen Bereich unserer Website.

 

 EinStein-Forschungswerkstatt