Aktuelles

1819BaumpflanzungNo14Wir haben uns am Freitag vor den Herbstferien in der Schule getroffen. Dann sind wir mit allen Paten und Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern losgelaufen. Wir sind über eine Straße gegangen und dann auf dem Lippedamm gelaufen. Es hat Riesenspaß gemacht, die Schwäne zu beobachten. Herr Varga hat auch Fotos gemacht. Wir sind den ganzen Lippedamm entlang gelaufen und sind in einen Wald gekommen.

Ksenia Stabla2Ksenia Stabla hat sich „warm angezogen“ für den anspruchsvollen europäischen Wettbewerb 'Juvenes Translatores', in dem Übersetzungstalente gesucht werden.
Sie übersetzte einen polnischen Text zum diesjährigen Thema „Kulturerbe“.
Wir drücken die Daumen für einen Preisgewinn!

 

 

Mandy und SarahDie Konrad-Adenauer-Stiftung lud fünf Schüler aus der Q2 zu einer Summer School ein. Zwei von uns, Sarah Zwarg und Mandy Huynh besuchten vom 14.10. bis zum 19.10.2018 die Summer School mit dem Thema “Die USA und Deutschland -  eine bewegte Fahrt über den transatlantischen Graben” in Berlin. Dabei untersuchten wir die politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern, indem wir durch Seminare, Workshops und dem Besuch relevanter historischer Orte eine Grundlage für selbstorganisierte Diskussionen selber erarbeitet haben.

InfoflyerSchnuppertag2018aSchnuppertag
Ob Grundschüler, Realschüler oder Gesamtschüler der Klasse 10 und deren Eltern, … am Samstag, 1.12.2018 um 10.00 Uhr ist der Startschuss in der Aula für die MeinSteinDeinSteinAufkleberErkundung des Steins (für neue Oberstufenschüler schon um 8.10 Uhr). Wir öffnen unsere Türen und gewähren einen Einblick in unsere pädagogische Arbeit. Machen Sie sich einen Eindruck von unserer Schule. Dabei sind alle eingebunden, ganz nach unserem Schulmotto: MeinSteinDeinSteinUnserStein!

Bilder vom Schnuppertag des vergangenen Jahres

KippaKappeKopftuchRN„Respekt und Toleranz“ forderten Schüler des Stein-Gymnasiums am Freitag auf der Lippebrücke. Vor allem junge Menschen hielten das Gedenken aufrecht.
Am Morgen diskutierten Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule mit dem Regisseur Michael Kupczyk über dessen Dokumentarfilm „Die Kinder der Turnstunde“. Am Montag hatten sie den Film, der sich mit dem jüdischen Leben in Lünen und dessen grausamem Ende in der Nazizeit beschäftigt, gesehen. Am Freitag gab es noch eine Kurzversion, bei der es hauptsächlich um die Ereignisse vor 80 Jahren in Lünen-Süd ging, bei denen Siegmund Kniebel und Albert Bruch ermordet wurden. Und um Bernhard Samson und Waldemar Elsoffer, die an diesem Tag ebenfalls ihr Leben verloren.

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.

 

 

 



  EinStein-Forschungswerkstatt