Aktuelles

LK Chemie Abiturjahrgang 2019Die Gelegenheit, die weltgrößte Kupfer-Recycling-Anlage in Sichtweite der Schule zu haben und regelmäßig besuchen zu dürfen ist einmalig für uns.
Am vergangenen Freitag, dem 4. Mai 2018, haben wir sie wieder genutzt. Unser Chemie-Leistungskurs hat das Kupfer-Recycling-Zentrum der Aurubis AG in Lünen besucht.

Kaenguru2018No4Auch in diesem Jahr haben wieder über hundert Steinis die Möglichkeit genutzt, am Känguru-Wettbewerb 2018 teilzunehmen.
Unterstützt von der Fachschaft Mathematik, hat Herr Biehl insgesamt 144 Teilnehmer angemeldet und die Organisation des Wettbewerbs durchgeführt. Mit Erfolg! Den „längsten Sprung“, also die meisten Fragen in Folge richtig beantwortet, hat Benan Kartal (Eph).

Koeln6Im Zentrum der Exkursion standen der Besuch des Kölner Doms sowie der Besuch eines Ordens (in der Kirche Groß St. Martin), der sein Klosterleben mitten in der Großstadt praktiziert.
Gemeinsam machten wir - katholische und evangelische Religionskurse der Jahrgangsstufe 8 - uns am Mittwoch auf den Weg nach Köln. Im Gepäck hatten wir verschiedene Fragen, die es zu erforschen galt.
Welche Funktionen eines Kultraumes kann man im Kölner Dom beobachten und deuten? Woran erkennt man, dass der Kölner Dom ein gotischer Bau ist?

EuropatagAnlässlich der Umbenennung des kleinen Platzes neben dem Lüner Rathaus in „Europaplatz“ finden am Mittwoch, den 9.5.18 verschiedene Aktionen statt. Wir sind als Europaschule bei diesem Europatag dabei. Windaction und stringendo werden gemeinsam als SteinOrchester unter der Leitung von Abel Varga und Guido Wellers (Musikschule Lünen) ab 16 Uhr die feierliche Umbenennung musikalisch mit vielen Stücken umrahmen. Im Kunstunterricht der Klassen 9 von Susanne Schulze-Jurela haben die Schülerinnen und Schüler neben anderen Schulen Stühle zum Kunstprojekt „Europa nimmt Platz“ hergestellt und werden ihre Ergebnisse auch dort auf dem Platz präsentieren. Weitere Informationen auf der Homepage der Stadt Lünen. https://www.luenen.de/26-04-004.php

Kurt Glodny„In Erinnerung wird die Vergangenheit zur Gegenwart“
Am Dienstag, 17. April 2018, und am Donnerstag, 19. April 2018, war der 89-jährige Zeitzeuge Kurt Glodny zu Gast in der Jahrgangsstufe Q1 in dem Geschichts-LK von Frau Dr. Koch sowie im Geschichts-GK von Frau Rickert. Herr Glodny besuchte das Stein und auch viele andere Schulen im Umkreis mit der Intention, die heutigen Generationen zum Nachdenken zu bewegen und um sie davor zu schützen, Manipulationen zum Opfer zu fallen. Er berichtete von Begebenheiten, Ereignissen und Erlebnissen, die er im jungen Alter zur Zeit des Nationalsozialismus erlebte.

Aktuelle Termine

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.

 

 

 



  EinStein-Forschungswerkstatt