PflanzToleranz 2020Vor 82 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10.11.1938, wurden in Lünen Siegmund Kniebel, Albert Bruch und Waldemar Elsoffer von Nationalsozialisten wegen ihrer jüdischen Abstammung ermordet; viele weitere Juden wurden terrorisiert und vertrieben. Der Lüner Bernhard Samson starb an den Folgen der Misshandlungen.

Um gegen das Vergessen dieser Taten anzugehen, hat Martin Loer seit über 25 Jahren mit seinen Schülerinnen und Schüler den Gedenktag des 9. Novembers genutzt, um darauf aufmerksam zu machen. Damit blickt das FSG auf viele Jahre der Erinnerungstradition zurück. Im folgenden Interview mit Martin Loer finden sich daher die Berichte eigener Erfahrungen sowie einige Einschätzungen und Denkanstöße für die Zukunft – von einem Lehrer, der am FSG für sein tatkräftiges Engagement im Bereich der Toleranz und das respektvolle Miteinander bekannt ist.

PflanzToleranz 2020Vor 82 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10.11.1938, wurden in Lünen Siegmund Kniebel, Albert Bruch und Waldemar Elsoffer von Nationalsozialisten wegen ihrer jüdischen Abstammung ermordet; viele weitere Juden wurden terrorisiert und vertrieben. Der Lüner Bernhard Samson starb an den Folgen der Misshandlungen.

Um gegen das Vergessen dieser Taten anzugehen, hat Martin Loer seit über 25 Jahren mit seinen Schülerinnen und Schüler den Gedenktag des 9. Novembers genutzt, um darauf aufmerksam zu machen. Damit blickt das FSG auf viele Jahre der Erinnerungstradition zurück. Im folgenden Interview mit Martin Loer finden sich daher die Berichte eigener Erfahrungen sowie einige Einschätzungen und Denkanstöße für die Zukunft – von einem Lehrer, der am FSG für sein tatkräftiges Engagement im Bereich der Toleranz und das respektvolle Miteinander bekannt ist.

Humanitäre SchuleNach der erfolgreichen Durchführung des Planspiels h.e.l.p. und der Kleiderspendenaktion für die Caritas Lünen, die Tafel Unna und den DRK wurde das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium heute erstmalig als humanitäre Schule zertifiziert. Unterstützung fand das FSG seitens des DRK Kreisverbandes Lünen unter der Leitung von Martin Stiller, mit dem seit 2016 eine Kooperation besteht.

Anlässlich des 9.11. haben wir eine interaktive Kofferausstellung für alle SchülerInnen erstellt.
Kommt vorbei und entdeckt, was am 9.11.1938 in Lünen passiert ist, was eine Synagoge ist, wie viele antisemitimsche Taten es in den letzten Jahren gab und was eigentlich mit unserer Aktion „Pflanz Toleranz“ gemeint ist.

 

Sweet-Revolution – damit haben wir uns auseinander gesetzt und fordern einen fairen Handel z.B. für Schokolade!

Bitte stimmt für unseren Slogan ab, damit wir unter den Top 10 laden und damit auch auf der WALL OF FAIR in Berlin!

https://www.fairtrade-deutschland.de/aktiv-werden/aktuelle-aktionen/sweet-revolution/wall-of-fair/424

Wall of FAIR

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in Zeiten hoher Infektionszahlen ist die Enge in den Schulbussen auf mehreren Strecken Anlass zur Besorgnis. Wir haben Ihre Meldungen bereits vor einigen Wochen an die VKU weitergeleitet.

Mit Mail von heute wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass nach Aussage der VKU die bereit gestellten Buskapazitäten leider nicht optimal genutzt würden. Auf der Linie 109 bei der morgendlichen Verbindung aus Brambauer seien bereits drei Zusatzbusse einsetzt, allerdings fahre der letzte Bus oft leer. Deshalb soll die Abfahrtszeit künftig etwas vorverlegt werden.

Konkret heißt es in der Mail:
„Bitte weisen Sie die betroffenen Schülerinnen und Schüler auf die zusätzlichen Busse hin. Damit kann erreicht werden, dass nicht alle den ersten Bus nehmen und es dadurch zu einer besseren Verteilung innerhalb der eingesetzten Busse kommt.“

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

leider wurde ein Schüler in der Jahrgangsstufe Q2 gestern positiv auf Corona getestet. Er war zuletzt am Freitag der vergangenen Woche in der Schule.

Nach eigenen Aussagen weist er bereits seit Sonntag Krankheitssymptome auf.

Bedauerlicherweise konnten wir im Gesundheitsamt bisher niemanden erreichen und es ist unklar, ob weitere Maßnahmen in der Schule erforderlich sind.

Angesichts dieser Ungewissheit haben wir uns zugunsten des Infektionsschutzes dazu entschlossen, heute die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Kurse vom letzten Freitag präventiv nach Hause zu schicken und diese bis zur Klärung des weiteren Vorgehens mit dem Gesundheitsamt vom Präsenzunterricht freizustellen.

Wir sind weiterhin intensiv um Klärung bemüht und werden umgehend die vom Gesundheitsamt empfohlenen Maßnahmen umsetzen, wenn sie uns bekannt sind.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund neuer Informationen zu dem Coronafall in der Jahrgangsstufe Q2 haben wir uns dazu entschlossen, die präventiven Maßnahmen auszuweiten und bis zur Klärung durch das Gesundheitsamt alle Schülerinnen und Schüler der Q2 vom Präsenzunterricht freizustellen.

Sobald Anweisungen vom Gesundheitsamt vorliegen, werden wir Sie unverzüglich in Kenntnis setzen.

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich verstehe Ihre Besorgnis und Ihr Bedürfnis, Ihr Kind mit allen Möglichkeiten vor einer Infektion mit dem Coronavirus oder Corona-induziertem Unterrichtsausfall zu schützen.

Wenn wir am FSG Anlass zu der Befürchtung hätten, unsere Schülerinnen und Schüler beim Sport- und Schwimmunterricht einem verglichen mit dem sonstigen Unterricht erhöhten Infektionsrisiko auszusetzen, hätten wir seitens der Schule bereits reagiert und den aktiven Sport- und Schwimmunterricht eingestellt.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

inzwischen liegen uns die Maßnahmen des Gesundheitsamtes zum Coronafall in der Q2 vor.

Demnach soll die gesamte Jahrgangsstufe bis einschließlich Donnerstag in Quarantäne bleiben, zwei Kurse darüberhinaus bis einschließlich Freitag. Diese Unterscheidung ist daran orientiert, an welchem Tag genau unsere Schülerinnen und Schüler Kontakt mit dem infizierten Mitschüler hatten. Ab Freitag kann für die meisten Schülerinnen und Schüler der Stufe wieder Präsenzunterricht stattfinden.

Heute früh wurde ein weiterer positiver Coronatest in der Jahrgangsstufe Q1 bekannt. Die Testung wurde letzten Donnerstag vorgenommen, die Schülerin war zuvor bis einschließlich Mittwoch in der Schule im Unterricht.
Sicherheitshalber haben wir daraufhin sofort die Jahrgangsstufe und die unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer vom Präsenzunterricht freigestellt. Das Gesundheitsamt ist informiert; konkrete Handlungsvorschriften liegen bisher noch nicht vor – deshalb gilt die Freistellung vom Präsenzunterricht auch noch für morgen.

Sobald Anweisungen vom Gesundheitsamt vorliegen, werden wir das unverzüglich umsetzen und Sie in Kenntnis setzen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

inzwischen liegen uns die Maßnahmen des Gesundheitsamtes zum Coronafall in der Q1 vor.

Heute Morgen wurde in IServ veröffentlicht, welche Schülerinnen und Schüler unter Quarantäne gestellt wurden und wie lange. Sie erhalten Distanzunterricht, für die anderen findet ab morgen wieder Präsenzunterricht statt.

Aktuelle Termine

Dienstag, 21. 09. 2021
Berufsberatung Eph
Dienstag, 21. 09. 2021
Juniorwahlen Klasse 9 bis Q2
Donnerstag, 23. 09. 2021 10:00 - 12:00
Interrreligiöse Einschulungsfeier im Reliunterricht Jg.5
Donnerstag, 23. 09. 2021 18:30 - 20:30
1. Schulkonferenz
Sonntag, 03. 10. 2021
Tag der Deutschen Einheit

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.